Button Home
Home

Zünftiges

Galerie

Gundelfinger Fasnet
Schalmei
Schalmei

Termine

Spiel & Spaß

News

Links

Gästebuch

Kontakt

Impressum
Intern
Intern


Button Geschichte
    

Die Zunft – die Geschichte der Fässlistemmer

Der Ursprung der Gundelfinger Fasnet begann schon vor dem Krieg. 
Schon damals zogen an Fasnet Kindergruppen durch das Dorf.
Aus diesen Kindergruppen ergab sich dann der Kinderumzug am Fasnetssonntag,
der in dieser Form noch bis vor einigen Jahren von uns durchgeführt wurde.

Die Geschichte der Fässlistemmer begann im März 1966 im Gasthof Rößle in Gundelfingen.
Bei einer fröhlichen Stammtischrunde und nach ein paar geselligen Stunden kam man auf die Idee,
eine Narrenzunft zu gründen. Dies war die Geburtsstunde der Fässlistemmer.

Die erste Fasnetskampagne der Fässlistemmer fand im Jahr 66/67 statt.
Mit einem Umzugswagen und dem ersten Häs, das für die Herren aus einer Narrenkappe
und schwarzen Anzügen bestand, für die Frauen aus weißen Blusen und einem braunen Reifrock,
der ein Fass darstellte. Da sich der Reifrock als äußerst unbequem erwies
entschied man sich das Jahr darauf für eine neue Variante, die aus einem
selbstentworfenen Kleid bestand, das ebenfalls ein Fass darstellte.

Erst im Jahre 1970 wurde in den Gundelfinger Nachrichten die Bevölkerung aufgerufen,
Vorschläge für ein neues einheitliches Häs einzureichen. Nach dem Auswahlverfahren wurde
der Vorschlag von Frau Joos angenommen, der mit einer Prämie von damals DM 100,– belohnt wurde.

Seit dem tragen die Fässlistemmer die Kleidung des Küfer: Schwarze Kniebundhosen, eine Lederschürze,
ein blauweiß gestreiftes Küfer-Hemd, eine grüne Weste und ein rotes Halstuch.

1972 bekamen wir unsere Masken, die von der Firma Lang in Elzach geschnitzt wurden.

1975 wurde das Häs durch unseren Hausorden ergänzt, der jedem Hästräger (ab 16 Jahren)
nach 1 jähriger aktiver Mitgliedschaft, überreicht wird.
Dieses Häs, wird mit wenigen kleinen Korrekturen bis zum heutigen Tag
von den Fässlistemmern unverändert getragen.

Nach vielen Höhen und Tiefen, können die Fässlistemmer heute auf eine närrische und schöne Zeit
zurück blicken. Wir sind glücklich und stolz, dass unsere Veranstaltungen an Fasnet
großen Anklang bei der Bevölkerung und bei anderen Narrenzünften finden.

Der Umzug, der früher am Fasnetssonntag stattfand,
wurde jedoch inzwischen 2 Wochen vorverlegt, da die Resonanz am Fasnetssonntag
in den letzten Jahren leider nicht mehr allzu groß war.

Seitdem gestalten wir den Umzug, im Wechsel mit den Gundelfinger Dorfhexen, alle zwei Jahre
und hoffen, dass wir damit viele kleine und große Narren erfreuen können...

Unser Narrenruf: 3 x Fässli - Stemmer